Featured

Седат игдеджи B

This is the post excerpt.

Advertisements

ИнвесторThis is your very first post. Click the Edit link to modify or delete it, or start a Седат игдеджи, седат, доктор седат, sedat igdeciike, use this post to tell readers why you started this blog and what you plan to do with it.

Доктор седат

Der attraktive Sonderpreis für diese Info-Reise ist nur deshalb möglich, weil wir vor Ort über bewährte Partner
verfügen, die uns bei dieser Reise unterstützen – im Vertrauen darauf, dass Sie ernsthaft die Durchführung
einer eigenen Gruppenreise in Erwägung ziehen (keine Verkaufsveranstaltungen!).
SMYRNATOUR führt diese Info-Reise in Zusammenarbeit mit SunExpress durch. Aus Fairness diesem Partner
gegenüber erwarten wir Ihre spätere Gruppenreisebuchung in die Türkei. Eine Anrechnung auf eine Gruppenreise
in ein anderes Zielgebiet kann nicht erfolgen.
KOMMEN SIE MIT UNS – ENTDECKEN SIE ZENTRALANATOLIEN!

1.Tag: 
Flug nach Kayseri und Transfer zum Hotel

2. Tag: 
Nach dem Frühstück Besichtigung von Hatun Külliyesi, Cifte Medrese, Döner Kümbet Gräber aus der seldschukischen Zeit.
Anschließend Bummel durch den Bazar. Weiter nach Kültepe, Karum Kanesch, der vor über viertausend Jahren gegründeten ersten Handelskolonie der Assyrer in Anatolien. Abendessen und Übernachtung in Bogazkale
Tageskilometer: 20 Km

3. Tag: 
Morgens Fahrt nach Boğazkale; eingehende Besichtigung der ehemaligen Hauptstadt der Hethiter: Hattuscha, Besichtigung der Umwallung mit den Toren, der Tempel- und Palastanlagen und des benachbarten Felsenheiligtums
Yazilikaya. Weiter geht es nach Sapinuva im Kreis Ortaköy am Flusslauf des Cekerek in einer sehr schönen Landschaft gelegen. Sapinuva wurde vor etwa 3500 Jahren angelegt und war nach Hattuscha die zweitwichtigste Stadt des
hethitischen Großreiches, ein militärisches und religiöses Zentrum.
Abendessen und Übernachtung in Corum
Tageskilometer: 190 Km

4. Tag: 
Nach dem Frühstück geht es nach Amasya, einst als reiche Seldschukenstadt „Bagdad von Rum“ genannt. Die an steilen
Bergwänden liegende und in der Antike “Ameseia” genannte Stadt zeugt noch heute mit ihrer Burg, Königsgräber, Brücken und Aquädukte von vergangener Pracht. Bewundern Sie einige aus dem hohen Felsen geschlagene Königsgräber,
die vom berühmten Historiker Strabon in die Zeit des Pontus-Reiches datiert werden. Die gewaltigen Gräber wurden in byzantinischer Zeit als Kirchen und Kapellen genutzt. Besichtigung des Prinzenmuseums in der ehemaligen osmanischen Stadt. Abendessen und Übernachtung in Amasya
Tageskilometer: 120 Km

5. Tag: 
Weiterfahrt nach Zile, dem alten Zela, der Ort wurde bekannt durch die Schlacht zwischen Julius Cäsar und dem pontischen König Pharnakes (47 v.Chr.). Cäsar siegte nur in vier Stunden. Mit der lakonischen Wendung „Veni, vidi, vici“ (Ich kam, sah und siegte!) melde er das Ergebnis nach Rom. Fahrt nach Kappadokien, Abendessen und Übernachtung in Kappadokien
Tageskilometer: 320 Km

6. Tag: 
Im Bus und zu Fuß durchstreifen wir die phantastische Tufflandschaft von Kappadokien mit ihren einzigartigen, variationsreichen Erosionsformen in den verschiedenen Tälern. Fahrt und Aufstieg auf Uchisar: Es geht ins Taubental, wo
wir unsere erste Wanderung machen.
Fahrt nach Göreme; eingehende Besichtigung der byzantinischen Klöster und ausgemalten Höhlenkirchen. Abendessen und Übernachtung in Kappadokien
Tageskilometer: 50 Km

7. Tag: 
Heute Morgen geht es nach Pasabag oder auch Mönchstal. Hier werden wir die besten Feenkamine sehen; weiter nach Zelve, dem verlassenen Dorf, wo 35.000 Menschen in der Geschichte gelebt haben. Dort werden wir auch die
Höhlenwohnungen besichtigen. Weiter nach Dervent, wo wir eine kleine Wanderung machen. Abendessen und Übernachtung in Kappadokien
Nach dem Abendessen werden wir einer Aufführung „Tanz der Derwische“ beiwohnen. In dieser mystischen Atmosphäre gelingt es den Besuchern, die weltweit bekannte Philosophie Mevlanas intensiver zu erleben.
Tageskilometer: 50 Km

8. Tag: 
Fahrt nach Gülsehir zu der restaurierten Johanneskirche und Wanderung in Aciksaray (genannt „offener Palast“).
Anschließend geht es in die Unterirdische Stadt Özkonak (mit Kirchen, Wohn- und Vorratsräumen und Wasserdepots), die in Notzeiten bis zu 10.000 Personen Zuflucht bot und bis zu 10 Stockwerke in den Fels gehauen wurde. Abendessen
und Übernachtung in Kappadokien
Tageskilometer: 200 Km

9. Tag: 
Frühstück Transfer zum Flughafen nach Kayseri
Tageskilometer: 70 Km

LEISTUNGEN
• Linienflüge mit SunExpress in der Economy-Class:
• Flughafentransfer in der Türkei
• Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren
• Moderne, gut ausgestattete Reisebusse (Klimaanlage, Getränkekühlung)
• Deutschsprachige Reiseleitung durch Bülent Kacmaz
• Eintrittsgelder sowie Trinkgelder für Hotels laut Programm
• Hotelübernachtung in guten Mittelklasse-Hotels (Landeskategorie) im Doppelzimmer – EZ gegen Aufpreis
• Verpflegung auf Basis Halbpension (Frühstück/Abendessen)
• Alle Fahrten mit den Minibussen
• Informationsmaterial wie eine Landkarte
• Änderungen vorbehalten
• Insolvenzversicherung

NICHT ENTHALTEN
• An- bzw. Abreise zum/vom Flughafen 
• Getränke, Mittagessen und persönliche Ausgaben
• Spenden im Rahmen einer Begegnung
• Reiseversicherungen
• Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer: Wir empfehlen € 5,– pro Person und Tag
Unser Service für Sie: Damit die Notwendigkeit der individuellen Trinkgeldvergabe vor Ort entfällt, wird das Trinkgeld (40,- €) am vorletzten Reisetag eingesammelt. Selbstverständlich steht Ihnen frei, bei besonderem Gefallen zusätzlich Trinkgeld zu geben.

REISEPREISERSTATTUNG
Gruppenplaner-Preis: Wird beim Zustandekommen einer eigenen Reise mit mindestens 20 Teilnehmern innerhalb der nächsten 24 Monate zurückerstattet.
Begleitpersonen-Preis: Es kann von jeder Gemeinde nur 1 Person zu diesem Preis reisen – dieser Preis kann nicht erstattet werden.

Für Anfragen